Saubere Energie für gutes Klima! Thüringen Erneuer!bar 2019

Noch nie waren die Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland so deutlich spürbar wie im vergangenen Jahr 2018. Hitzetage prägten den Sommer, verschärft durch eine monatelange Dürre, und sorgten für Ernteeinbußen bei den Landwirten, Schäden in den Wäldern und spürbare Folgen für Gesundheit und Wohlbefinden vieler Menschen. Für die Wissenschaft ist klar: Das ist Klimawandel und lässt sich nicht mit "Launen des Wetters" erklären.

Umso wichtiger ist das, was folgte: Die EU hat ihre Klimaschutzziele erneuert, bis 2050 soll der Kontinent keine Treibhausgase mehr produzieren. Thüringen hat seit wenigen Tagen ein Klimagesetz, das erste in den neuen Bundesländern. Mit dem darin festgelegten Abbaupfad wollen wir Thüringen ebenfalls bis 2050 klimaneutral machen.

Dafür braucht es einen Aufschwung beim Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die installierte Leistung aus Erneuerbaren Energien hat in Deutschland erstmals die konventionellen Kapazitäten überholt. Das wollen wir weiter verstärken und Thüringen zum Energiewende-Land machen.

Freuen Sie sich dazu, gemeinsam mit Thüringens Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz Anja Siegesmund auf eine spannende Konferenz, u.a. mit:

  • Prof. Dr. Anders Levermann, Professor für die Dynamik des Klimasystems, Leiter der Abteilung Komplexitätsforschung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung
     
  • Dr. Patrick Graichen, Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende, Berlin
     
  • Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group, ehem. Abgeordneter des Deutschen Bundestages und Mitinitiator des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

Kurzangaben

Termin
Donnerstag 21. März 2019, 08:30–16:00 Uhr
Veranstaltungsort
congress centrum neue weimarhalle, Weimar
Anmeldung
online über diese Seite
Veranstalter
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Telefon für Rückfragen
0361 - 57 39 11 301
E-Mail für Rückfragen
thueringen-erneuerbar@tmuen.thueringen.de

Klimaschutz als Chance: Mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben

Liebe Leserin und lieber Leser,
vor einem Jahr war nicht absehbar, dass heute SchülerInnen und Studierende in ganz Europa unter dem Motto #fridaysforfuture für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen.

Mit ihrem Auftritt bei der Weltklimakonferenz in Kattowitz hat eine 16-jährige Schwedin eine Jugendbewegung in Gang gesetzt, die für ihre Zukunft angesichts des Klimawandels kämpfen will.

Bei der Weltklimakonferenz war spürbar, dass angesichts der Klimakrise nicht nur die staatliche, sondern vor allem die regionale Ebene immer mehr an Bedeutung gewinnt. Regionen machen Klimaschutz vor Ort. In Kalifornien ebenso wie in Thüringen. Wir haben keine Zeit zu verlieren. Politik muss dafür einen verlässlichen Rahmen bieten.

In Thüringen haben wir diesen Rahmen mit dem ersten Klimagesetz der neuen Länder gesetzt. Mit dem darin festgelegten Abbaupfad für Treibhausgase wollen wir das Land bis 2050 klimaneutral machen. Dafür braucht es einen Aufschwung beim Ausbau der Erneuerbaren Energien. Wir sind auf einem guten Weg. Immerhin 60 Prozent des hierzulande erzeugten Stroms stammen bereits aus Wind, Sonne oder Biomasse. Wie wir den dezentralen Ausbau vorantreiben, wollen wir diskutieren.

Die Entscheidungen zum vollständigen Aus für den Kohlestrom im Jahr 2038 waren überfällig und zwingend für den Klimaschutz. Dazu kommen die Klima-Potentiale im Wärme- und Verkehrssektor, die wir endlich nutzen müssen. Das geht nicht von heute auf morgen. Doch viele Energie-Gewinner in Thüringen zeigen, wie man Strom und Wärme sparsamer einsetzt, erneuerbare Energien nutzt und damit die Energiewende zum Vorteil der Menschen in unserem Land vorantreiben kann. Dezentral, regional und bürgernah – auch das wird Thema eines Workshops sein.

Besonders freue ich mich, dass wir mit Prof. Dr. Mojib Latif, Dr. Patrick Graichen und Hans-Josef Fell prominente Gäste gewinnen konnten. Dazu kommt mit Prof. Dr. Reinold Ewald ein Mann, der in den 90er Jahren im All war und in der russischen Raumstation „Mir“ die Erde umkreiste.

Nehmen wir den Auftrag der kommenden Generation ernst und tun wir alles dafür, einen lebenswerten Planeten weiterzugeben. Es ist Zeit zu handeln.

Seien Sie dabei, stellen Sie uns Ihre Fragen! Kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Ihre
Anja Siegesmund
Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz

Programm

08:30 Uhr 

Einlass

09:30 Uhr

 

Begrüßung

Dr. Claudia Kolb, Beigeordnete für Ordnung, Recht und Bauen der Stadt Weimar

09:35 Uhr

 

Eröffnung

Anja Siegesmund, Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz

09:50 Uhr

 

Der blaue Planet - Perspektiven aus dem All

Prof. Dr. Reinhold Ewald, Professor für Astronautik und Raumstationen an der Universität Stuttgart, ESA-Astronaut 

10:10 Uhr

 

Interview: Leon Bojunga & Jonathan Preuß, Schüler aus Jena, im Gespräch mit Kosmonaut Reinhold Ewald

Prof. Dr. Reinhold Ewald, Professor für Astronautik und Raumstationen an der Universität Stuttgart, ESA-Astronaut

10:20 Uhr 

Kipp-Punkt Klimawandel - Warum wir handeln müssen

Prof. Dr. Anders Levermann, Professor für die Dynamik des Klimasystems; Leiter der Abteilung Komplexitätsforschung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung

11:05 Uhr 

Kaffeepause

11:20 Uhr 

Podiumsdiskussion: Klimaschutz als Chance. Was muss jetzt passieren?
Diskutieren Sie mit! Über die EEK-App wollen wir Ihre Fragen an unserer „Wall of Ideas“.

Teilnehmer/innen:

  • Ministerin Anja Siegesmund
  • Prof. Dr. Anders Levermann
  • Stefan Reindl
    Sprecher des Vorstandes der TEAG Thüringer Energie AG
  • Dr. Carsten Rolle
    Abteilungsleiter Energie- und Klimapolitik beim Bundesverband der Deutschen Industrie
 
12:10 Uhr 

Kaffeepause

12:20 Uhr 

Die Energiewende: Stand der Dinge und Ausblick 2030

Dr. Patrick Graichen, Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende, Berlin

12:45 Uhr 

Das Energiesystem der Zukunft - 100% Erneuerbare Energie ist machbar

Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group, MdB a. D.

13:10 Uhr 

Mittagspause

14:15 Uhr 

Dialogforen

  

Dialogforum 1 - Thüringen regional und dezentral: Unser Strom 2040

Moderation: Jana Liebe, Geschäftsführerin des Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerks (ThEEN) e.V.

  • Studie „Zukunft Stromsystem II – Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung“, Franziska Flachsbarth,Öko-Institut
  • Thüringen 2040 -  Handlungsoptionen und –notwendigkeitenProf. Dr.-Ing. Viktor Wesselak, Hochschule Nordhausen
  • „Thüringen 2040 - Chancen und Herausforderungen für die Thüringer Energiewirtschaft“, Thomas Zaremba, Vorstandsvorsitzender VKU-Landesgruppe Thüringen, Geschäftsführer der Stadtwerke Jena und der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck
 
  

Dialogforum 2 – Thüringen zukunftsfähig: Klimaschutz und Wirtschaft gemeinsam denken

Moderation: Dr. Thomas Menze, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb/Markt und Kommunikation bei TEAG Thüringer Energie AG

  • „Folgenabschätzung zu den ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Folgewirkungen der Sektorziele für 2030 des Klimaschutzplans der Bundesregierung“, Studie im Auftrag des Bundesumweltministeriums, Julia Repenning, Dr. Katja Schumacher, Öko-Institut, Berlin
  • Studie „Klimapfade für Deutschland“, Dr. Carsten Rolle, BDI
 

 

 

Dialogforum 3 – Thüringen aktiv mobil: Keine Energiewende ohne Verkehrswende

Moderation: Dr. Ariane Ruff, Professorin für Urbane Ressourcen, Hochschule Nordhausen, ehem. Landratsamt Wartburgkreis

  • Rolle der E-Bikes im ÖPNV, Hannes Neupert, ExtraEnergy e.V.)
  • Fahrradfahren als Lebensstil – Wie gelingt der Umstieg aufs Rad?Claudia Hille, Institut Verkehr und Raum, Fachhochschule Erfurt
  • Verkehrswende aus kommunaler Sicht: Konzepte zur Stärkung der Verkehrsarten des Umweltverbundes, Achim Kintzel, Stadt Erfurt, Verkehrsplanung
 
  

Dialogforum 4 - Thüringen smart: Energiewende digital

Moderation: Elmar Burgard, Chief Business Development Officer, ifesca GmbH, Ilmenau

  • Digitalisierung des Energiesystems braucht eine ethische Fundierung, Dr. Stefanie Groll, Böll-Stiftung
  • Digitalisierung aus der Sicht der Energiewirtschaft, Mario Müller, Geschäftsführer der Landesgruppe Mitteldeutschland des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft
  • Digitalisierung im Energiebereich – ist das Feld gut genug bestellt? Chancen und Risiken im Spiegel der PraxisDr. Jens Haupt, IT-Beauftragter, Koordinator Digitalisierung Energie- und Versorgungsmedien,Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
 

15:30 Uhr

 

Get together bei Kaffee und Kuchen

Anmeldung 8. Konferenz

Anmeldung 8. Konferenz

Saubere Energie für gutes Klima! Thüringen Erneuer!bar 2019

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Anmeldung möglich bis 19. März 2019.

Datum: 21. März 2019, Einlass ab 08:30 Uhr

Ort: congress centrum neue weimarhalle (UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar)

Kontakt

Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Beethovenstraße 3
99096 Erfurt

Tel: 0361 - 57 39 11 301

Anfrage per E-Mail

Anreise

Veranstaltungsort

congress centrum neue weimarhalle
Weimarhalle / Hauptgebäude
Unescoplatz 1
99423 Weimar

Anreise mit der Bahn

Wir empfehlen die klimafreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Günstiger Haltepunkt für Gäste des congress centrums neue weimarhalle ist der Bahnhof Weimar

Anreise mit dem Bus

Haltestellen der Linien 1, 2, 3 und 7 Richtung „Goetheplatz“ finden Sie direkt am Bahnhof, Ausstieg: „Haltestelle Hauptpost/Goetheplatz“.

Entgegen der Fahrtrichtung ein kurzes Stück der Karl-Liebknecht-Straße folgen, vorbei an der Hauptpost (ca. 50 Meter) und nach links in die Schwanseestraße einbiegen, nach ca. zehn Metern auf der rechten Seite die Toreinfahrt zum UNESCO-Platz durchqueren.

Anreise zu Fuß

Vom Bahnhof aus der Carl-August-AIIee folgen, über den Rathenauplatz vorbei am Neuen Museum und dem Weimarplatz gelangen Sie zum Haupteingang des congress centrum neue weimarhalle.

Anreise mit dem Auto

Autobahnabfahrt Weimar: rechts abbiegen auf die B 85 Richtung Weimar. In Weimar den Ausschilderungen in das Stadtzentrum / Weimarhalle / Atrium folgen.

Parkmöglichkeiten: Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich in der Tiefgarage des Weimarer Atriums (Friedensstraße 1, 99423 Weimar). Von hier aus sind es etwa fünf Gehminuten zum congress centrum neue weimarhalle. Parkplätze für Busse am Atrium sind kostenfrei.

Hinweis: Reisekosten können seitens des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz nicht übernommen werden.

Weitere Informationen und Rückfragen zur Konferenz unter thueringen-erneuerbar@tmuen.thueringen.de

Referentinnen und Referenten

Anja Siegesmund

Anja Siegesmund

Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz

Prof. Anders Levermann, PhD

Prof. Anders Levermann, PhD

Professor für die Dynamik des Klimasystems

Prof. Reinold Ewald

Prof. Reinold Ewald

Professor für Astronautik und Raumstationen am Institut für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart

Dr. Patrick Graichen

Dr. Patrick Graichen

Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende

Hans-Josef Fell

Hans-Josef Fell

Präsident der Energy Watch Group

Dr. Carsten Rolle

Dr. Carsten Rolle

Abteilungsleiter Energie- und Klimapolitik BDI e.V.

Dr. Thomas Menze

Dr. Thomas Menze

Geschäftsbereichsleiter Vertrieb/Markt und Kommunikation bei TEAG Thüringer Energie AG

Julia Repenning

Julia Repenning

Stv. Leiterin Bereich Energie & Klimaschutz (Berlin)

Dr. Katja Schumacher

Dr. Katja Schumacher

Stv. Leiterin Bereich Energie & Klimaschutz (Berlin)

Franziska Flachsbarth

Franziska Flachsbarth

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Energie & Klimaschutz

Dr. Stefanie Groll

Dr. Stefanie Groll

Referentin Ökologie und Nachhaltigkeit

Thomas Zaremba

Thomas Zaremba

Stadtwerke Jena GmbH

Diplom-Ökonom Stefan Reindl

Diplom-Ökonom Stefan Reindl

TEAG Thüringer Energie AG

Dr. Ariane Ruff

Dr. Ariane Ruff

Stellvertretende Amtsleiterin Kreisplanung Landratsamt Wartburgkreis

Dipl.-Geogr. Jana Liebe

Dipl.-Geogr. Jana Liebe

Geschäftsführerin des Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerks (ThEEN) e.V.

Elmar Burgard

Elmar Burgard

Chief Business Development Officer bei der Ifesca GmbH

Hannes Neupert

Hannes Neupert

President der ExtraEnergy Services GmbH & Co. KG

Claudia Hille

Claudia Hille

Institut Verkehr und Raum

Partner

Logo Technische Universität Ilmenau
Logo Nathüringen
Logo VKU Landesgruppe Thüringen
Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN)
Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH
Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA)
Fraunhofer-Institut IOSB
Erdwärme Thüringen e.V.
Hochschule Nordhausen
BUND FRIENDS OF THE EARTH GERMANY
Verbraucherzentrale Thüringen
IEAU Institut für Energie-, Antriebs- und Umweltsystemtechnik